Blumenkohl-Polenta mit Brätchügeli

Resten von Brätchügeli kannst du im Kühlschrank gut verschlossen einige Tage aufbewahren und dann im Steamer oder in der Pfanne aufwärmen. Mit den Polentaresten kannst du Polentaschnitten machen.

Diesen Blumenkohl schmeckt dein Kind ganz sicher nur, wenn es bei der Zubereitung zugeschaut hat.

Die doppelte Menge Polenta zubereiten um Polentaschnitten mit Gemüse zu machen. Für die Polentaschnitten allerdings keinen Käse in die Masse mischen.

Zutaten für 3 Portionen

1 kleiner Blumenkohl (ca. 400g)
1 Tasse Maisgriess grob (ca. 170g)
5 dl Wasser
5 dl Milch
1/2 - 1 TL Salz
100 g Reibkäse
400 g Brätchügeli
3 EL Tomatenmark
1 dl Halbrahm

Zubereitung

Den Blumenkohl über die Röstiraffel in eine grosse Pfanne reiben. Maisgriess, Milch, Wasser und Salz beigeben und aufkochen. Bei kleiner bis mittlerer Stufe unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Reibkäse unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit die Brätchügeli in einer Bratpfanne mit wenig Öl leicht anbraten. Tomatenmark und Rahm dazugeben und gut mischen. Sofort mit der Polenta servieren.

Zubereitungszeit
Nährwerte
Wir verwenden Cookies um Inhalte unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte wählen Sie aus, ob Sie diese Cookies akzeptieren möchten. Weitere Informationen zum Datenschutz