Cakepops

Die Cake-Pops kannst du gut ein- bis zwei Tage im Voraus zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

Ein tolles Rezept um Kuchenreste zu verwerten. Du kannst Kuchenreste einfrieren, bei Bedarf wieder auftauen und zu Cake Pops verarbeiten.

Zutaten für ca. 20 Cakepops

400 g Kuchenreste (Cake, Biscuit etc)
100 g dunkle Schokolade
100 g Vollrahm past oder uht, zimmerwarm
2 Pack Dr. Oetker Glasur (zB weiss & braun)
1 Pack Dr. Oetker Dekoblüten
Diverse Dekostreusel
Papierröhrli oder Cakepops-Stile

Zubereitung

Die Kuchenreste zerbröseln.

Die dunkle Schokolade im Wasserbad schmelzen. Rahm dazugeben und gut mischen. Unter die Kuchenbrösmeli mischen. Zu Kugeln formen und diese ca. 15 Minuten im Kühlschrank kühl stellen.

Die Kuchenglasur gemäss Packungsanleitung wärmen (im Wasserbad oder in der Mikrowelle) und in ein kleines Gefäss geben. 

- Das Papierröhrli in die Glasur tunken und dann in die Kuchenkugel stecken. Mit allen Kugeln so verfahren.

- Dann die Kugel in die Glasur tunken und kurz abklopfen. Mit Dekoblumen und verschiedenen Streuseln dekorieren.


Tipp

Siehe unser kurzes Video, da siehst du wie die Cakepops ganz einfach zu machen sind.

Zubereitungszeit
Wir verwenden Cookies um Inhalte unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte wählen Sie aus, ob Sie diese Cookies akzeptieren möchten. Weitere Informationen zum Datenschutz