Kichererbsen-Curry mit Ananas
Zubereitungszeit
Unverträglichkeiten
Nährwerte

Kichererbsen-Curry mit Ananas

Zutaten für 3 Portionen

1 Zwiebel  
1 EL Olivenöl  
2 Kartoffeln  
1 EL gelbe Currypaste  
1 dl Bouillon  
240 g Kichererbsen, gekocht  
250 ml Kokosmilch  
1/2 Ananas, frisch oder eine kleine Dose  
1 Becher freefrom Jogurt Nature  
Koriander (wenn du magst)  
 
180 g Mehl  
1 TL Backpulver  
1 Becher freefrom Jogurt Nature  
wenig Salz  

Zubereitung

Zwiebel schälen, hacken und mit dem Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zu den Zwiebeln geben. Die Currypaste dazugeben und gut mischen. Die Bouillon dazugiessen und bei geschlossenem Deckel 10 Minuten leicht köcheln lassen. Kichererbsen und Kokosmilch dazugeben und weitere 10 Minuten bei geöffnetem Deckel köcheln lassen.

Zum Schluss die Ananas rüsten und in mundgerechte Stücke schneiden. Darunterheben, mit Salz abschmecken und anrichten. Mit dem ungezuckerten Ananas-Cocos Jogurt und, wenn du magst etwas Koriander, servieren.

Für das Fladenbrot Mehl, Backpulver und Salz mischen, das Jogurt darunterheben und kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig in drei Stücke teilen und Kugeln formen. Diese mit einem Wallholz zu runden Fladen auswallen und im auf 180°C vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen.

Das Curry schmeckt aufgewärmt genauso gut. Du kannst es also am Vorabend zubereiten und dann nur nochmals kurz erwärmen.

Wir verwenden Cookies um Inhalte unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte wählen Sie aus, ob Sie diese Cookies akzeptieren möchten. Weitere Informationen zum Datenschutz