Siedfleisch mit Erbsenpüree
Nährwerte
Zubereitungszeit
Unverträglichkeiten

Siedfleisch mit Erbsenpüree

Zutaten für 3 - 4 Portionen

800 g Siedfleisch (Rindsstück vom Hals)  
3 Stück Markbein (optional)  
1 Zwiebel  
2 Blätter Lorbeer  
3 TL Salz  
4 Rüebli  
 
200 g Kartoffeln, mehlig kochend  
700 g Erbsen  
150 g Rahmquark  
Salz & Pfeffer  

Zubereitung

Fleisch und Markbein in eine grosse Pfanne geben. Die Zwiebel schälen, vierteln und dazu geben. Lorbeerblätter und Salz beigeben und alles mit Wasser bedecken. Erwärmen und auf kleiner Stufe 90 Minuten sieden lassen.

Rüebli schälen, in Stücke schneiden und hineingeben. Eine weitere halbe Stunde sieden lassen.

Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und im Salzwasser gar kochen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Erbsen beigeben und mitkochen. Wasser abgiessen, Quark beigeben und stampfen oder pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Siedfleisch aus dem Wasser heben, in dünne Tranchen schneiden und mit dem Erbsenpüree und den Rüebli servieren.

Das Siedfleisch ist auch noch kalt, zum Beispiel mit einem Meerrettich-Schaum sehr lecker.

Wir verwenden Cookies um Inhalte unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte wählen Sie aus, ob Sie diese Cookies akzeptieren möchten. Weitere Informationen zum Datenschutz